Verzendkosten 2,95 euro in NL

Voor 16.00 uur besteld, op werkdagen dezelfde dag verzonden.

Haben Sie im Flugzeug Probleme mit den Ohren?

Eine verstopfte Nase oder Druck auf den Ohren kann beim Fliegen sehr lästig sein. Ein Schnupfen oder eine verstopfte Nase können Ohrenschmerzen noch verschlimmern. Hier sind unsere Tipps gegen Ohrenschmerzen und zum freien Atmen beim Fliegen.

Nasenspray

Verwenden Sie Ihr Nasenspray eine Stunde vor dem Abflug und eine Stunde vor der Landung. Das Nasenspray bewirkt, dass sich Ihre Nasenschleimhäute zusammenziehen und weniger Druck auf Ihre Ohren ausüben.
Neben Ihrem Nasenspray ist es auch sinnvoll, ein Nasenöl mitzunehmen. Die Luft in der Kabine ist relativ trocken.
Sie können einfach ein Nasenspray in Ihrem Handgepäck mitnehmen. Ihr Nasenspray sollte nicht mehr als 100 Milliliter enthalten (in der Regel ist das der Fall) und Sie sollten es in einen durchsichtigen und wiederverschließbaren 1-Liter-Plastikbeutel geben.

Kauen

Durch Kauen, z. B. von Kaugummi, kann der Druck besser durch das Ohr geleitet werden, was die Ohrenschmerzen verringert. Kaugummi wird an Flughäfen in der Regel nicht zum Verkauf angeboten, bringen Sie ihn also am besten von zu Hause mit.

Ohrstöpsel oder Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Es sind auch spezielle Ohrstöpsel erhältlich, die Ohrenschmerzen vorbeugen. Sie wurden für den Einsatz in Flugzeugen entwickelt und verringern Ihre Ohrenschmerzen während des Sinkflugs und des Starts. Es ist nicht die Lösung, aber es kann helfen. Es ist wichtig zu wissen, dass man niemals vollständig geschlossene Ohrstöpsel verwenden sollte, sondern immer Ohrstöpsel mit einem “offenen” Filter, um Luftdruckunterschiede zu regulieren. Bei einer echten Erkältung haben Ohrstöpsel kaum eine Wirkung.
Auch Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung können gut gegen Ohrenschmerzen beim Fliegen helfen. Eine billige Variante kann man zum Beispiel im Baumarkt kaufen. Setzen Sie diese Kopfhörer während des Auf- und Abstiegs auf.

Valsalva-Manöver

Die bekannteste und wirksamste Maßnahme ist das Valsalva-Manöver. Sie kneifen sich die Nase zu und schnäuzen in Richtung Nase. Der entstehende Überdruck führt nun dazu, dass Ihr Ohr frei ploppt. Sie müssen rechtzeitig damit beginnen, denn wenn es erst einmal zu einer Verstopfung gekommen ist, wird es nicht mehr funktionieren.

Warme Tücher

Wenn Sie nach dem Flug immer noch unter Ohrenschmerzen leiden, können zwei warme, feuchte Tücher Linderung verschaffen. Sie drücken warme, feuchte Tücher (z. B. Waschlappen oder Watte) auf Ihre Ohren. Die Wärme und die Feuchtigkeit bewirken, dass sich das Trommelfell “beruhigt”.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken